Tekofix spart Energie. Schont die Ressourcen.

Montage der TEKOFIX Unterkonstruktion

Das TEKOFIX Unterkonstruktionssystem für vorgehängte, hinterlüftete Fassaden zeichnet sich durch eine schnelle und einfache Montage aus. Die Konsolen werden nach dem bewährten "Wandwinkelprinzip" montiert. Der TEKOFIX Montagefilm verdeutlicht die spielend einfache Montage des Systems.

Konsolen/
Konsolenverlängerung

Das TEKOFIX System kann auf Mauerwerk oder auf Betonwänden montiert werden. Die TEKOFIX Konsolen stehen in Ausladungen von 100 mm bis 350 mm sowie in Höhen von 100 mm bis 300 mm zur Verfügung.

Drei verschiedene Konsolenverlängerungen dienen zum Ausgleich großer Unebenheiten.

Verankerungsmittel /
Verbindungsmittel

Die TEKOFIX Konsolen werden mit Verankerungsmitteln (Kunststoffdübel, Injektionsanker oder Bolzenanker) in der tragenden Wand befestigt. An der Vorderseite der Konsole werden die Tragprofile mit den Verbindungsmitteln (Bohrschrauben oder Nieten) fixiert. Beim Setzen von Nieten ist eine Nietsetzlehre zu verwenden.

Haltefeder

Die Haltefeder kann als separates Teil als Ergänzung zur TEKOFIX Konsole bestellt werden. Sie wird in eine in der Konsole vorgesehene Öffnung eingesteckt. Die Haltefedern klemmen das Tragprofil an die Konsole und vereinfachen somit das Ausrichten des Tragprofils. Es wird empfohlen die Tragprofile zusätzlich mit einer Gripzange zu fixieren wenn die Verbindungsmittel gesetzt werden.

Tragprofile

Es können verschiedene Tragprofile, je nach Bekleidung, eingesetzt werden. Auf den Tragprofilen können sekundäre Unterkonstruktionsprofile oder die Fassadenbekleidung direkt montiert werden.

Wärmedämmung

Über die angeschärften Kanten der TEKOFIX Konsole schneidet sich die Wärmedämmung bei der Montage selbst ein. Es können sowohl Produkte aus Steinwolle wie auch aus Glaswolle verwendet werden.